Backgammonregeln

Backgammon ist eines der ältesten Brettspiele der Welt. Es handelt sich um eine Mischung aus .. Liste der Backgammon-Weltmeister; Internationale Backgammon Regeln (englisch) freeslotmachinegamestoplay.review html  ‎ Geschichte · ‎ Spielregeln · ‎ Dopplerwürfel · ‎ Sonderregeln. Spielanleitung/Spielregeln Backgammon (Anleitung/Regel/Regeln), BrettspielNetz. Die strengen Backgammonregeln schreiben vor, dass jeder Spieler auf dem Brett zu seiner rechten Hand würfelt. Der Wurf muss wiederholt werden, wenn. Dreifaches Spiel "Backgammon" — Hat der Sieger alle Steine abgetragen und der Verlierer hat zu diesem Zeitpunkt noch einen oder mehre Steine auf der Bar oder im gegnerischen Heimfeld, so gewinnt der Sieger 3 Punkte. In spiele freeware Sonic casino night ist erneut zu würfeln, bis die Augenzahlen verschieden sind. Es gewinnt der Spieler, der als Erster keine Steine mehr in seinem Homeboard hat. Es gibt jedoch sehr viele Seiten, die die Regeln sehr genau erklären. Bally berlin Spieler erhält fünfzehn Spielsteine. Der Name Backgammon wurde im Jahr erstmals literarisch erwähnt. Doppeltes Spiel "Gammon" — Hat der Sieger alle Steine abgetragen und der Verlierer hat zu diesem Zeitpunkt noch keinen Stein abgetragen, so gewinnt der Sieger 2 Punkte. Ziehe 1 Stein alle 12 Felder oder 4 Steine jeden 3 Felder oder 1 Stein 9 Felder und einen anderen 3 Felder oder 1 Stein 6 Felder zwei kurze Pfeile in der Abbildung unten und 2 Steine 3 Felder langer Pfeil oder jede andere Kombination. Die Pfeile zeigen die Zugrichtung der schwarzen Steine an, rot für den Weg der Steine ins Heimfeld, blau für das Abtragen aus dem Heimfeld. Wer diese Punktezahl els Erster erreicht, gewinnt das Spiel. Bei Backgammon müssen die Spielsteine immer nach vorne gezogen werden. Bezüglich des Verdoppelns siehe auch Kontra. Beginnen Sie hier Casino Top 10 Online-Casinos Bonustypen Casino Artikel Geld Casino Blacklist Casino Regeln Spielübersicht Sitemap. Backgammon spielen bei StarGames. Er kann die Verdopplung entweder annehmen oder ablehnen. Diese Webseite verwendet Cookies. Der Spieler Ader einen Stein des Gegners B schlägt, legt den Stein auf der Bar ab. Um den Spieler zu ermitteln, der beginnt, würfelt jeder mit jeweils einem der beiden Würfel. Backgammon Brettspiel Würfelspiel Spiel mit Strategie und Zufall. Alle Spielstein müssen im Homeboard sein, bevor Sie mit dem Abtragen beginnen können. In Freiburg im Breisgau kam in der Latrine des Augustiner-Eremiten-Klosters ein vollständig erhaltenes Spielbrett mit Spielsteinen zum Vorschein. Würfeln die Spieler am Spielanfang die gleiche Zahl, wenn sie das Recht des ersten Zuges auswürfeln, dann wird der Spielwert verdoppelt. Die Crawford-Regel ist im Turnierspiel allgemein üblich. Der Spieler, der die höhere Augenzahl gewürfelt hat, beginnt. Sieger der Partie ist der Spieler, dem es erstem gelingt, alle 15 Steine abzutragen. Das Ablehnen einer Verdopplung führt immer zum Abbruch der Partie und zum Verlust der Punktzahl, die der Würfel vor der angebotenen Verdopplung gezeigt hat. Es besteht die Möglichkeit, Felder zu blockieren. Ein gemischter Wurf zeigt unterschiedliche Augenzahlen:

Backgammonregeln Video

Hayden James - Just A Lover (PETIT BISCUIT Remix)

Backgammonregeln - Zusammenstellung

Backgammon ist ein altes, sehr beliebtes Brettspiel, bei dem zwei Spieler gegeneinander spielen. Ziel des Spiels Jeder Spieler will als erster seine Steine in sein Home bringen. Allerdings musste man mit den Steinen die durch die zwölf Linien bezeichnete Strecke dreimal durchlaufen und nicht nur zweimal. Es wird immer in Richtung des eigenen Home-Boards gezogen. Der Gegner muss nun entscheiden, ob er die Verdopplung annimmt oder nicht.

0 Kommentare zu “Backgammonregeln

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *